In meinem Rudel ist immer was los. Wenn nix los ist, dann schnappe ich mir einfach etwas und renne damit weg. Irgendeiner beachtet mich dann schon. John lässt am liebsten alles liegen, mit dem macht dieses Spiel am meisten Spaß. Er verfolgt mich durch die ganze Wohnung und ich knurre ganz laut damit er merkt wie gefährlich ich bin und was er für ein Glück hat, dass er mein Freund ist. Meistens geht Muddi mit mir >raus<. Dieses Wort habe ich schnell begriffen. Aber manchmal ist sie komisch. Ich höre >raus< und setzte mich vor die Tür, da malt sie mit einem Ding in ihrem Gesicht oder spielt mit ihrem dicken Fell, was ihr auf dem Kopf wächst. Dann glaube ich, mich verhört zu haben und lege mich wieder auf meinen Platz, die Chouch. Dann kommt sie plötzlich um die Ecke gefegt und ruft: „Na komm schon Rocky alter Faulpelz, ich hab doch gesagt wir gehen raus!“ Also doch >raus<! Runter vom Sofa. Ja tatsächlich, diesmal hab ich mich nicht verhört. Oder doch? Sie rennt schon wieder weg, aber da ist sie wieder mit diesem Klimperding, was sie in die Tür steckt.

Muddi ist Klasse. Hat immer einen Happen in der Tasche. Ich bleib stets an ihrer Seite, dann sagt sie bald mein Lieblingswort: „Prima“ und ich bekomme ein Leckerli. Sie sagt oft dieses wunderbare Wort, das ist das Tolle an meiner Muddi. Egal was ich mache. Ich setzte mich hin: „Primasitz“, ich lege mich hin: „ Primaplatz!“ Ich warte auf sie, weil sie nicht hinterher kommt: „Primahalt!“ Ich gehe neben ihr: „Primabeifuß.“ Eigentlich kann ich machen was ich will. Alles ist prima und ich bekomme jedes Mal einen Bissen. Wenn ich mir das Maul lecke, dann bedeutet das: „Primaschmatz“. Wenn ich mich auf die Seite fallen lasse: „Primapeng“. „Primakuckuck“-ich gucke mit dem Kopf durch ihre Beine. Das mache ich, wenn ein Radfahrer kommt, damit er mir nicht die Ohren abfährt. Ich kann auch „Primapipi“ und „Primahaufen“

Natürlich weiß ich inzwischen was Sitz undPlatz edeuten, wenn Muddi nicht extra „Prima“ sagt und auch wenn ich nix dafür bekomme. Meistens höre ich sogar. Ich liiiebe dieses Wort. Hört doch mal! Priiima! Schmatz! Der Klang dieses Wortes allein ist doch schon eine Belohnung. Überhaupt sind alle total in Ordnung in meinem kleinen Rudel. John ist zwar in der Rangordnung unter mir, aber ein Super-Junge. Ich muss meine Stellung ganz schön hart verteidigen. Er wälzt sich gern mit mir auf dem Boden, da bin ich immer oben. Sagen wir fast immer. Wir spielen oft Fußball. Neulich war John sauer. Ich weiß nicht warum. Er hat mir einfach den Ball weggenommen und mir so ne Matschpflaume hingeworfen. Mit dem schönen Ball, der so toll gesprungen ist, hat er irgendwelche Faxen gemacht. Hat ihn mit den Füßen auf den Nacken befördert und sich dann auf den Boden gelegt, mit den Hinterfüßen abgestützt, um sich mit den Vorderfüßen hoch und runter zu bewegen. Als ich den Ball von seinen Schultern geklaut habe, war er verärgert. Alles muss ich ja auch nicht verstehen. Mir macht es viel mehr Spaß dieses runde Ding wieder einzufangen, wenn es wegrennt.

Mit Vaddi chille ich am liebsten auf der Couch. Zum Glück habe ich eine neue und viel größere bekommen, die alte war schon ganz schön klein. Das Sofa ist auch Vaddis Lieblingsplatz. Ab und zu fallen ihm Chips runter und er tut so, als würde er nichts merken. Immer wenn etwas runterfällt, höre ich so ein Geräusch: Huuuuch!" Beim Fressen darf ich nicht mit an den Tisch. Aber ich sitze darunter. Ich gucke auf den Boden, sperre die Lauscher auf und warte geduldig auf das Geräusch: „Huuuuch!"

Wenn Muddi da ist, bleib ich immer in ihrer Nähe. Warum? Da fragt ihr noch? Ich könnte doch verpassen, wenn ich etwas prima mache! Manchmal geht sie in so eine kleine Kammer. Dort regnet es. Da warte ich dann lieber vor der Tür. Sonst folge ich ihr überallhin.

Nur ins Bett darf ich nicht. Dann muss ich unten auf einem Kissen liegen. Aber ich bin geduldig. Ich sitze die Sache einfach aus. Was ich sonst noch gern mache? Ihr werdet es nicht glauben: Ich bin gern am Strand oder am See und spiele mit meiner Quitscheente.

 

Was ich nicht mag? Wenn es nicht nach Rocky riecht. Da pinkel ich überall drüber und verteile es in alle Richtungen. Na gut vielleicht übertreibe ich gerade ein wenig. Ich mag den Duft von Mädels. Da könnte ich stundenlang dran schnuppern. Die überfluten mich manchmal ganz schön mit Infos und wenn Muddi schon zweimal: "Rocky" gerufen hat, dann muss ich mich beeilen mein "gefällt mir" drunterzusetzen. Beim dritten Mal ruft sie nämlich: "Roxas" und ich muss an die Leine. Bei mir dauert alles ein bissel länger. Ihr wisst doch: Hab ja keine Daumen. yes

Meine beste Freundin heißt Belli. Aber ihre Muddi ruft sie auch manchmal Bella, Bellamia oder Ursel. Belli hat mir beigebracht wie ein Biber zu sitzen. Das kommt immer gut an. Ein einfacher Trick mit Leckerligarantie!

Nach oben